Zur Startseite zurück

 

Springen Sie direkt:



- A +

Rückblick 1986 bis 1990

1986
In diesem Jahr treten 30 neue Mitglieder in den Verein ein. Jetzt sind es insgesamt 165, davon acht Ehrenmitglieder. 38 Frauen sind im Schützenverein.Fritz Koch wird zum Ehrenschützenmeister des Schützenkreises ernannt. 16 Jahre lang führte er den
Schützenkreis. Der Vorplatz vor der Halle wird gepflastert. Die Bauleitung und meiste Arbeit übernimmt Schützenbruder Waldemar Kleine.

1987 bis 1990
Ausmärsche, eigene Veranstaltungen, Verwaltungsarbeit und Diskussionen prägen diese Jahre. 1988 steht das Schützenfest mit Königspaar Karl-Wilhelm Pöttner und seiner Königin Andrea an, das drei Tage lang die Bömighäuser in Feierlaune hält. Gerade bei diesem Schützenfest wird auch wieder deutlich:
Die umliegenden Orte feiern gern in Bömighausen, besonders den Montag: Heinz Wilhelmi, Frieder Kiel, Förster Müller, Erich Küthe, Friedrich Becker sitzen gern mit Knippschilds Herbert und Schulzen Hermann zusammen.

 

Ortsvorsteher und erster Vorsitzender des Schützenvereins, Friedrich Koch, wird neuer König. Zwei Jahre lang steht er den Schützen gemeinsam mit Ehefrau Ulla nun auch als König vor. Im September 1989 findet der zweite Königsball statt.
Dieter Pohlmann, seit 1981 Oberst der Schützenkompanie, übergibt den Säbel an seinen Nachfolger Karl-Wilhelm Pöttner. Auch 1990 steht Bömighausen dann wieder ganz im Zeichen des Schützenfestes von Ulla und Friedrich Koch. Ihr Nachfolger wird Friedrich Trachte, der mit seiner Königin Hildegard die Regentschaft übernimmt.

topJump