Zur Startseite zurück

 

Springen Sie direkt:



- A +

Schützenfest Tag 1 Kommersabend gelungen

Kommersabend anlässlich des 100jährigen Jubiläums des

„Schützenverein 1919 Bömighausen e.V.“

Die Schützenblaskappelle Willingen begrüßte die anwesenden Gäste musikalisch, vor dem formallen Beginn spielte sie als Einstieg ins Programm das „Waldecker Lied“
Vorsitzender Detlef Ückert begrüßte die Gäste des Abends. Es waren unerwartet viele, die der Einladung gefolgt sind.Dabei auch einige besondere Gäste, die besondere Erwähnung fanden:
-          den ersten Kreisbeigeordneten Karl Friedrich Frese
-          unseren Bürgermeister Thomas Trachte, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Christopher Leeser, die Ortsvorsteherin Wilma Saure und daneben alle Vertreterinnen und Vertreter der Politik
-          als Vertreter des Landessportbundes Hessen den Sportkreisvorsitzenden Uwe Steuber
-          als Vertreter des Hessischen Schützenverbandes   den Vizepräsidenten Thomas Scholl
-          den stellv. Bezirksschützenmeister Wolfgang Fromm vom Schützenbezirk 15
-          Pfarrer Kai Uwe Schröter
-          das amtieren Schützenkönigspaar  Mario Koch mit Königin Ines
-          den Ehrenvorsitzenden Friedrich Koch   
-          alle Vertreterinnen und Vertreter der umliegenden Vereine und Orte, die uns immer wieder so toll unterstützen
-          die Schützenblaskapelle Willingen mit Dirigent Jens Vogel und Musikwart Mirco Behle

Es folgte ein kurzer Rückblick vom Vorsitzenden auf 100 Jahre Schützenverein und ein vorsichtiger Blick in die Zukunft des Vereins. Der war es auch, der durch den Abend führte.
Friedrich Behlen berichtete anschließend über Geschichten und Geschichte aus dem Verein.
Die neu erstellte Chronik zum Jubiläum stellte Tobias Saure vor, er hatte die in mühevoller Arbeit mit Hilfe seiner Familie und vieler anderer Berichterstatter zusammengestellt. Das erste Exemplar übergab er an den Vorsitzenden. Ein besonderer Dank vom Vors. erging an ihn und die Unterstützer.
Bürgermeister Thomas Trachte gratulierte im Namen der Gemeinde Willingen, er hob dabei die auch für eine Kommune so wichtige ehrenamtliche Arbeit hervor. Eine Urkunde und ein Geschenke übergab er dem Verein.
Die Schützenkönige von 1995 bis heute hatten sich etwas Besonderes einfallen lassen, ein Fahnenband mit den Namen von  allen Königen und Königinnen übergab Marco Koch als Organisator an die Fahnenoffiziere.
Für den Ministerpräsidenten sprach der Erste Kreisbeigeordnete Karl Friedrich Frese, er übergab die Ehrenplakette des Ministerpräsidenten.
Der Vorsitzende des Sportkreises Uwe Steuber überbrachte die Glückwünsche des Landessportbundes Hessen und des Sportkreises. Auch er übergab eine Urkunde des Landessportbundes und einen Gutschein. Beide hoben die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen hervor und deren wichtige Aufgaben in der Gesellschaft. Ehrungen des Landessportbundes Hessen nahm Uwe Steuber vor.
Ein kleines Highlife dann die Vorstellung von Ludwig Behlen, ehemaliger Schützenkönig von 1968 bis 1971. Ihn konnte Vorsitzender Detlef Ückert in der „alten Uniform“ des SV Bömighausen vorstellen. Er hat diese nicht nur aufgehoben und in Ehren gehalten, sie passt auch noch wie bei der Anprobe 1959. Bemerkenswert ist sicher, dass Ludwig Behlen auch mit 87 Jahren immer noch häufig dabei ist, wenn es im Verein etwas Wichtiges gibt.
Für den Deutschen Schützenbund und den Hessischen Schützenverband sprach Thomas Scholl, in Willingen beim Hessischen Schützentag neu gewählter Vizepräsident des Verbandes.
Engagement und Erfolge der heimischen Schützen waren sein Thema. Er übergab die Ehrenplakette des Deutschen Schützenbundes an den Vorsitzenden.
Den Schützenbezirk 15 vertrat der stellvertretende Bezirksschützenmeister Wolfgang Fromm, er stellte den relativ jungen Schützenbezirk vor und stellte ebenfalls die ehrenamtliche Arbeit der Vereine heraus. Mit Thomas Scholl übergab er die Ehrenscheibe und einen Pokal des Bezirks zum Jubiläum an Detlef Ückert.
Für langjährige Mitarbeit oder Unterstützung des Vereins verlieh dieser die „Silberne Vereinsehrennadel“  und eine Urkunde.
Nochmals war es Friedrich Behlen der über Besonderheiten bei den Königspaaren und beim Königsschießen berichtete. Nicht immer ganz ernst gemeinte Geschichten führten zu viel Applaus bei den Zuhöreren.
Hermann Schulze und Vorsitzender Ückert hatten  dann eine besondere Überraschung für die „Geschützgruppe St. Barbara“ der Schützengilde 1377 Korbach parat. Mit der Geschützgruppe verbindet den Verein eine Freundschaft, die schon rund 50 Jahre alt ist. Die St. Barbara ist immer dabei, wenn sie vom SV Bömighausen eingeladen wurden. Sei es Schützenfeste, Seefest, Kartoffelbraten oder Grenzbegang, immer war Verlass auf die Truppe. Als kleine Anerkennung für die langjähriger Freundschaft und Unterstützung übergab H. Schulze ein kleines Holzfaß, das man durchaus auch mit hochprozentigem füllen kann. Die dankten ganz herzlich, gratulierten zum Jubiläum und übergaben ebenfalls ein kleines Geschenk an den Jubilar.
Es folgten Grußworte der befreundeten Vereine, für die Vereine sprach Ralf Heine und gratulierte im Namen aller zum Jubiläum, er hob vor allem die gute und wichtige Zusammenarbeit der umliegenden Vereine hervor. Kleine Geschenke übergaben die Vereinsvorsitzenden aus Usseln, Neerdar, Willingen und Schwalefeld. Auch der Vorsitzende und seine Stellvertreterin aus Münden gratulierten und übergaben ein Geschenk zum Jubiläum. Den vielen Gratulanten schloß sich dann auch Jens Vogel von der Schützenblaskapelle Willingen an, auch er blickt auf 17 Jahre Schützenfeste in Bömighausen zurück. Schon so lange ist es unsere Festkapelle hier in Bömighausen. Auch daraus ist nicht nur eine gute Zusammenarbeit, sondern schon eine Freundschaft entstanden.
Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Gratulanten nochmals ganz herzlich und hob auch nochmals die so wichtige ehrenamtliche Arbeit hervor. Ein ganz besonderer Dank galt allen, die zum Gelingen des Jubiläumsschützenfestes beigetragen haben und noch beitragen werden.
Alle hoffen wir auf viele weitere Jahre Bestand des Schützenverein 1919 Bömighausen und der anderen Vereine, die für Tradition und Fortschritt in den Gemeinden und Städten stehen. Ein Konzert der Schützenblaskapelle Willingen schloss sich an und beendete schließlich den Kommersabend. /Ück.

gut besetzte Halle
Fahneenband
SV Münden
Üpländer Vereine
Bürgermeister
Schützenverband
Geschützgruppe

topJump