Zur Startseite zurück

 

Springen Sie direkt:



- A +

Jahresbericht der Sportschützen 2015

Überblick der Sportschützen über das vergangene Jahr 2015

Preis- und Pokalschießen

Wie jedes Jahr fand Mitte März unser Preis- und Pokalschießen statt. Wie immer war auch dieses Mal den ganzen Tag für Essen und Trinken gesorgt. Die Gesamtzahl der Teilnehmer lag mit 36 Schützen genauso hoch wie im vorigen Jahr.

 Das Pokalschießen gewann auch in diesem Jahr bei der Ersten Mannschaft Eric Pöttner mit 275 von 300 Ringen vor Florian Schulze (267 Ringe) und Rainer Pöttner (255 Ringe).

 Bei den anderen beiden Mannschaften lag am Ende Berthold Trachte mit 166 von 200 Ringen vorn, ihm folgten ringgleich mit 159 Ringen Klaus Höhle und Erich Pöttner.

 Die nicht aktiven Schützen schossen ebenfalls je 20 Schuss. Mario Koch errang unseren C-Pokal mit 119 Ringen vor seinem Bruder Marco, der 108 Ringe erreichte. Jochen Schlüter lag mit 106 Ringen auf dem dritten Rang.

 In der Damenwertung siegte Sylvia Pöttner mit 115 Ringen und verwies Alexandra Trachte mit ihren 103 Ringen auf den zweiten Platz.

 Nachdem die Altersklasse im vorigen Jahr unbesetzt war ging der Pokal dieses Mal an den amtierenden Schützenkönig Hermann Schulze. Mit seinen 129 Ringen übertraf er damit auch die Ergebnisse der anderen nicht aktiven Schützen.

 3 Teilnehmer gaben jeweils 20 Schuss aufgelegt im Kampf um den Seniorenpokal für die über 60-jährigen Schützen ab. Eckhard Potthof durfte am Ende für seine 155 Ringe den Pokal mitnehmen, Detlef Ückert mit 139 Ringen und Erich Pöttner mit 136 Ringen kamen auf Platz 2 und 3.

 Für den Ehrenpokal gaben 5 ehemalige und der amtierende Schützenkönig je 5 Schuss auf eine Glücksscheibe ab. Markus Potthof hatte das nötige Glück und erreichte 136 Ringe. Marco Koch und Erich Pöttner jun. lagen mit 125 bzw. 116 Ringen hinter ihm.

 Für unsere Nachwuchsschützen standen auch in diesem Jahr 2 Pokale bereit. Der Jugendpokal ging an Nina Koch für 151 Ringe, bei den etwas älteren Junioren siegte Lukas Trachte mit 152 Ringen. Hier lag Bastian Koch mit 149 Ringen auf Platz 2 und Dennis Höhle mit 96 Ringen auf Platz 3.

 Im Wettkampf um die zahlreichen Gutscheine und Sachpreise lag bei den 9 Jugendlichen am Ende Lukas Trachte mit 47,3 Ringen vorn, bei den 26 Erwachsenen durfte sich Eric Pöttner für seine 50,6 Ringe den ersten Preis aussuchen.

 Ich möchte hier schon auf das diesjährige Preis- und Pokalschießen hinweisen, das hier in 2 Wochen stattfindet. Zum ersten Mal wird es an einem Samstag stattfinden, somit dürfte der gemütliche Teil am Abend für viele etwas entspannter ablaufen.

Kreismeisterschaften 2016

Im November fanden die Kreismeisterschaften 2016 zum ersten Mal seit vielen Jahren nicht in Goddelsheim sondern in Willingen statt. Da die Teilnehmerzahlen seit einigen Jahren rückläufig sind können die Kreismeisterschaften mittlerweile auch auf kleineren Schießständen ausgetragen werden. Leider besteht hier aber, da die Meisterschaften am Samstag ausgetragen werden, zum Beispiel eine starke Konkurrenz zum Fußball. Mehrere gemeldete Schützen traten deshalb nicht an, weitere hatten andere Terminprobleme oder bereits vorher abgesagt. Am Ende wurde nur einer von 8 gemeldeten Teilnehmern gewertet.

Uplandmeisterschaften 2015

Etwas besser sah die Bilanz bei den Uplandmeisterschaften aus, die 2015 in Eimelrod stattfanden. Von 13 gemeldeten Schützen nahmen hier 9 teil.

 Den Gesamtsieg knapp verpasst hat mit 377 Ringen Eric Pöttner hinter dem ringgleichen Willinger Markus Hensel. Das bedeutete in der Herrenklasse ebenfalls den 2. Platz.

 Den Sieg in der Damenklasse konnte mit 365 Ringen Nadine Wilhelmi erringen. In der Gesamtwertung lag sie damit auf Rang 4.

 Ebenfalls in den Medaillenrängen war in der Altersklasse Rainer Pöttner. Für Platz 3 schoss er 357 Ringe, was in der Gesamtwertung Platz 9 bedeutete.

 In diesem Jahr konnten wir nur eine Mannschaft stellen. Mit Rainer und Erich Pöttner sowie Klaus Höhle erreichten wir in der Mannschaftswertung der Altersklasse Rang 2, die Gesamtringzahl betrug 955 Ringe.

Rundenwettkämpfe

Da bei der vorigen Generalversammlung die Rundenwettkämpfe noch nicht abgeschlossen waren, reiche ich hier noch die Endergebnisse nach:

 Die 1. Mannschaft schloss die Runde in der Grundklasse 1 mit weißer Weste und 20:0 Punkten als Sieger ab. In dieser Klasse stand Eric Pöttner mit einem Ringdurchschnitt von 379,000 Ringen auf dem 2. Und Nadine Wilhelmi mit 375,875 Ringen auf dem 3. Platz.

 In der Grundklasse 3 lag die 2. Mannschaft mit 6:14 Punkten am Ende auf dem 5. Platz.

 Die 3. Mannschaft konnte in Grundklasse 5 leider keinen Sieg erringen und lag ebenfalls auf Platz 5.

Zu Beginn der aktuellen Saison wurden durch die Zusammenlegung der Wettkämpfe der Schießkreise 22 Eisenberg und 21 Arolsen die Klassen neu zusammengesetzt. Für die 1. Mannschaft bedeutete das, dass sie trotz 20:0 Punkten nicht aufsteigen konnte und weiterhin in der Grundklasse 1 teilnimmt. Voraussichtlich im nächsten Jahr wird dann noch einmal alles neu geregelt, da die Schießkreise zu größeren Einheiten zusammengelegt werden.

 Erste und zweite Mannschaft haben jetzt noch jeweils einen Wettkampf vor sich. In der ersten Mannschaft schießen in dieser Saison Nadine Wilhelmi, Rainer und Eric Pöttner sowie Florian Schulze. Bei einem Wettkampf wurde auch Erich Pöttner noch einmal in der Grundklasse 1 eingesetzt.

 Zur Zeit steht die Mannschaft in der Tabelle mit 12:6 Punkten an 3. Stelle.

Im Schnitt erreichte die Mannschaft ein Ergebnis von 1458,56 Ringen, die besten Einzelergebnisse waren: Eric Pöttner 382 Ringe, Nadine Wilhelmi 381 Ringe, Florian Schulze 371 Ringe und Rainer Pöttner 356 Ringe. Beim Einsatz in der 1. Mannschaft erreichte auch Erich Pöttner mit 356 Ringen sein bestes Saisonergebnis.

 Die Ergebnisse der 2. Mannschaft mit Erich Pöttner, Berthold Trachte, Dieter Pohlmann und Klaus Höhle sehen leider weniger gut aus. Bisher konnten wir erst einen Sieg erringen und liegen mit 2:16 Punkten auf dem letzten Platz der Grundklasse 5. Die besten Einzelergebnisse sind: Klaus Höhle 334, Dieter Pohlmann 330 und Berthold Trachte 317 Ringe. Einmal eingesetzt war auch Lukas Trachte, der mit 317 Ringen sein bestes Ergebnis 2015 erreichte.

 Da in der Grundklasse 7 nur 4 Mannschaften teilnahmen ist hier die Runde schon beendet. Die 3. Mannschaft konnte in dieser Saison ebenfalls nur einen Sieg erringen und schließt die Rundenwettkämpfe 2015/16 auf dem 4. Platz mit 2:10 Punkten ab. Die besten Einzelergebnisse waren hier Nina Koch mit sehr guten 334 Ringen, Bastian Koch 318, Julian Romberger 314 und Julia Schulze 306 Ringe. Einmal ausgeholfen hatte Matthias Asmuth mit 244 Ringen.

 Doch auch wenn die Ergebnisse vielleicht nicht so aussehen, wie wir uns das wünschen würden, sollten wir uns den Spaß am Schießen nicht verderben lassen. Ich hoffe, dass wir auch die nächsten Jahre weiterhin mit 3 Mannschaften an den Rundenwettkämpfen teilnehmen können.

topJump